Bitcoin Association veröffentlicht LiteClient Toolbox für einfache Handhabung

By Press Release Published: May 4, 2022
BitcoinSV logo with LiteClient Toolbox text

Schweiz – 4. Mai 2022 – Heute hat die Bitcoin Association die LiteClient Toolbox veröffentlicht, die es Nutzern ermöglicht, auf einfache Weise mit der Bitcoin SV (BSV) Blockchain zu interagieren, während diese weiter wächst und skaliert. Die LiteClient Toolbox befindet sich derzeit noch in der MVP-Phase. Das Toolkit wurde vom Bitcoin SV Infrastructure Team entwickelt und enthält mehrere Elemente, die das Modell der Simplified Payment Verification (SPV) ermöglichen, wie es im ursprünglichen Bitcoin Whitepaper beschrieben wurde.

Die LiteClient Toolbox (LCT) umfasst eine Reihe von modularen Komponenten, die skalierbar und effizient mit der BSV-Blockchain interagieren. Bei diesen Komponenten handelt es sich um Referenzimplementierungen von Modulen, die Simplified Payment Verification (SPV), wie im Bitcoin Whitepaper beschrieben, umsetzen.

Frühere Implementierungen von „light client“-Softwarelösungen basierten in hohem Maße auf Bloom-Filtern, um für den Benutzer relevante Transaktionen aus vollständig indexierten Nodes zu erhalten. Diese Legacy-Implementierung weicht deutlich von der im Bitcoin Whitepaper beschriebenen Lösung für Netzwerknutzer ab, bei der sich die Sender mit den Empfängern verbinden und ihnen direkt eine Zahlung senden.

Dieses ursprüngliche SPV-Design wird durch die LiteClient Toolbox ermöglicht und bedeutet, dass die Benutzer nicht jede einzelne Transaktion im BSV-Netzwerk herunterladen müssen, wenn sie nur Transaktionen empfangen oder senden möchten. Stattdessen müssen sie lediglich eine aktuelle Kopie der längsten Chain von Block Headern aufbewahren und bestehende Kommunikationsprotokolle verwenden, um Transaktionen anhand eines Merkle-Proofs zu validieren, der von vollständigen Nodes bereitgestellt wird.

Die BSV-Blockchain ist die einzige öffentliche Blockchain, die skalierbar ist, um den globalen Anforderungen gerecht zu werden, und gleichzeitig einen hohen Datendurchsatz, niedrige Transaktionsgebühren und Unterstützung für komplexe Smart Contracts bietet. Da die Anwendung von BSV und die Größe der Blockchain weiter steigen, wird die Einführung von LiteClient-Toolset-Implementierungen von entscheidender Bedeutung sein, um sicherzustellen, dass die Benutzer in der Lage sind, auf einfache Weise mit der Blockchain zu interagieren, ohne vollständige Nodes zu betreiben.

Die Veröffentlichung der LiteClient Toolbox und der Dokumentations-MVP ist der längst überfällige erste Schritt, um die Bitcoin-Infrastruktur in die richtige Richtung zu leiten, in der die Dienste robust, skalierbar und effizient sind.

Das primäre Ziel dieser MVP-Veröffentlichung ist es, das interne Bitcoin SV-Ökosystem über die Fähigkeiten der LiteClient-Toolbox zu unterrichten und zu zeigen, wie diese auf verschiedene Anwendungen angewendet werden können. Die Einführung dieser Tools wird die Interoperabilität zwischen Diensten, die auf der Bitcoin SV laufen, erheblich verbessern und Anwendungsfälle wie einfache, skalierbare Token, die mit jeder Wallet funktionieren, Zahlungs- und Statuskanäle, Zahlungen zwischen mehreren Parteien und mehr ermöglichen.

Die LiteClient Toolbox besteht aus den folgenden Kernkomponenten:

  • Wallet – ermöglicht Key- und UTXO-Management (Unspent Transaction Output, „Nicht verbrauchte Transaktionsausgabe“).
  • Block Headers Client – sammelt und verwaltet eine aktuelle Kopie der längsten Chain von Block Headers, die zur Validierung von Transaktionen verwendet werden können.
  • Direct Payment Protocol (DPP) – definiert eine Standardsprache (via API) für Sender und Empfänger von Zahlungen, um miteinander und mit dem Bitcoin SV-Netzwerk zu kommunizieren. Dazu gehört das Herstellen von Verbindungen zu Nodes über eine Node/Miner-Schnittstelle und Erweiterungen wie dem Paymail-Server und Peer Channels.
  • Direct Payment Protocol Proxy (DP3) – optimiert den Zahlungsvorgang weiter und ermöglicht zusätzliche Funktionen.
  • Paymail Server

Jedes Unternehmen, das mit der Bitcoin SV-Blockchain interagiert, kann eine oder mehrere Komponenten der LiteClient Toolbox nutzen, um die erforderlichen Funktionen zu erfüllen, ohne die Kosten für den Betrieb eines vollständigen Nodes zu tragen. Zu den Unternehmen, die die LiteClient-Infrastruktur nutzen können, gehören:

  • Wallet-Anbieter
  • Börsen, die Zahlungsfunktionen nutzen
  • Anwendungen mit BSV als Zahlungsmittel
  • Personen, die an Peer-to-Peer-Funktionen interessiert sind und ihre eigene Zahlungsinfrastruktur betreiben wollen
  • Kleine und mittelständische Unternehmen, die an Teilmengen von BSV-Blockchain-Transaktionen (Zahlungen und Daten) interessiert sind und diese für die Transaktionsüberprüfung auf der Blockchain nutzen können.

Zu der heutigen Ankündigung sagte Bitcoin Association Director of Engineering Jad Wahab:

Jad Wahab

„Bitcoin wurde von Anfang an so konzipiert, dass es maximal skalierbar ist. Man muss keinen vollständig indexierten Node betreiben, nur um Bitcoin-Zahlungen zu senden und zu empfangen, oder mit der Blockchain zu interagieren. Man muss lediglich die Chain der Block Header sowie die direkte Kommunikation zwischen den Parteien speichern und aktualisieren. Die erste Phase des LiteClient-Programms trägt dazu bei, Direktzahlungen und Kommunikation zu ermöglichen und die Anfälligkeit und mangelnde Interoperabilität der derzeitigen Infrastruktur zu beheben. Wenn die Dinge so gebaut und verwendet werden, wie sie entworfen wurden, dann besteht kein Risiko, dass etwas kaputt geht, während die Verbreitung und das Datenvolumen des Bitcoin-SV-Netzwerks unbegrenzt weiter wachsen.“

Auch Bitcoin Association Managing Director Patrick Prinz, kommentierte die Ankündigung:

Patrick Prinz

„Wir freuen uns, den Launch der LiteClient Toolbox ankündigen zu können, die das in Abschnitt 8 des Bitcoin Whitepapers beschriebene effiziente Modell der SPV umsetzt. In Übereinstimmung der BSV-Implementierung des ursprünglichen Bitcoin-Protokolls wird dies endlich echte P2P- und IP2IP-Transaktionen ermöglichen und ein neues Spektrum an Möglichkeiten eröffnen. Die BSV-Blockchain wird weiterhin weit über die Möglichkeiten anderer Protokolle und herkömmlicher digitaler Zahlungsnetze hinausgehen. Wir ermutigen Wallet-Dienste, Börsen und andere Anwendungsbetreiber im BSV-Netzwerk, sich mit der LiteClient Toolbox vertraut zu machen und die Komponenten zu implementieren, um ihre Effizienz zu steigern und Satoshis Vision eines globalen P2P-E-Cash-Systems zu verwirklichen.

Weitere Informationen über die LiteClient Toolbox sowie Downloads und Dokumentation sind auf der BitcoinSV.io-Website verfügbar.

Treten Sie dem offiziellen Bitcoin SV Discord bei, um mehr über die LiteClient Toolbox zu erfahren und sich mit den Entwicklern und der Community von BSV zu vernetzen.

 

Pressekontakt
[email protected]

 

Über die BSV Blockchain

BSV ist die ideale Blockchain für Unternehmens- und Regierungsprojekte. Mit unbegrenzter On-Chain-Skalierung erfüllt die BSV-Blockchain die Anforderungen großer Technologieanwendungen: hohe Transaktionsvolumina, hohe Geschwindigkeit, vorhersehbar niedrige Gebühren, Micro-Payment-Funktionen und größere Datenkapazität. Ihre leistungsstarken technischen Fähigkeiten ermöglichen Smart Contracts, Tokenisierung, IoT-Geräteverwaltung, Berechnungen und mehr. Als Public Ledger ermöglicht die BSV zudem Transparenz, Überprüfbarkeit und mehr Ehrlichkeit für Regierungen, Bürger und Unternehmen. Die Anwendungen auf der BSV umfassen mittlerweile eine Vielzahl von Branchen – Medien und Unterhaltung, soziale Medien, Online-Spiele, Metaverse/AR/VR digitale Werbung, Datenintegrität, ID-Verwaltung, Behördendienste, Lieferketten, Buchhaltung, RegTech, verteilte Netzwerkintelligenz, Internet der Dinge und Finanzdienstleistungen. Die BSV unterstützt ebenfalls ein umweltfreundliches und regulierungskonformes Blockchain-Ökosystem, etwas, das sowohl Unternehmen als auch Regierungen sich wünschen.