Das Bitcoin Infrastruktur-Team veröffentlicht SPV-Kanäle namens CE v1.1.0, die ganz neue mobile Funktionalitäten bieten

By Press Release Published: Juni 1, 2021
Bitcoin SV Infrastructure Team releases SPV Channels CE v1.1.0 introducing all-new mobile functionalities

ZUG, Schweiz – 1. Juni 2021 – Die in der Schweiz ansässige globale Industrieorganisation Bitcoin Association, deren Ziel darin besteht, das Geschäft mit der BSV-Blockchain und der digitalen Währung voranzubringen, hat heute die Veröffentlichung der SPV-Kanäle CE v1.1.0 für das Bitcoin SV-Netzwerk verkündet. Das Update, das vom Bitcoin SV Infrastruktur-Team der Bitcoin Association entwickelt wurde, stellt mobile Client-Bibliothek mit brandneuen Funktionen vor, inklusive Push-Benachrichtigungen für iOS- und Android-Geräte. Die Veröffentlichung, inklusive Software Development Kits (SDKs) für iOS- und Android-Geräte ist jetzt auf GitHub zum Download verfügbar.

Das SPV in „SPV-Kanäle“ steht für Simplified Payment Verification (vereinfachte Zahlungsverifizierung – SPV), das Thema in Abschnitt 8 aus Satoshi Nakamotos ursprünglichem Bitcoin-Whitepaper. In Abschnitt 8 erklärt Nakamoto, wie Benutzer des Bitcoin-Netzwerks Zahlungen verifizieren können, ohne ein komplettes Netzwerkelement ein essentielles Element bei der Skalierung des Bitcoin-Netzwerks und unter Beibehaltung der vollständigen Peer-To-Peer-Funktionalität zu benötigen.

SPV-Kanäle ermöglichen durchgehend verschlüsselte Nachrichtenkanäle zwischen Teilnehmern des Bitcoin SV-Netzwerks und sind eine wesentliche Komponente des Peer-To-Peer-Transaktionsablaufs. SPV-Kanäle sind asynchron und benötigen lediglich eine ausgehende Verbindung, was versichert, dass eine sichere Kommunikation zwischen Netzwerkteilnehmern immer realisierbar ist unabhängig davon, ob Teilnehmer zum gegebenen Zeitpunkt online oder offline sind.

Die heutige Veröffentlichung bringt SPV-Kanäle auf mobile Geräte, mit mobilen Client-Bibliotheken, die eine vollständige Integration auf das Android- und iOS-Push-Benachrichtigungssystem beinhalten. Diese neue Funktion unterstützt den Firebase Cloud-Nachrichtendienst und ermöglicht eine Menge neue mobile Anwendungen, indem dass sie die Notwendigkeit eliminiert, dass Geräte aktiv nach relevanten Updates suchen müssen, wodurch der Ressourcenbedarf für mobile Geräte, die Dienste im Bitcoin-Netzwerk nutzen und Peer-to-Peer-Kommunikation oder -Transaktionen durchführen, erheblich reduziert wird.

Alle Details zur heutigen Veröffentlichung finden Sie in den SPV-Kanäle CE v1.1.0 Veröffentlichungsmitteilungen auf bitcoinsv.io.

Zur heutigen Veröffentlichung sagte Steve Shadders, Technischer Direktor des Bitcoin SV-Infrastrukturteams:

„Als wir letzten Oktober SPV-Kanäle veröffentlicht haben, haben wir die Funktionsfähigkeit des Dienstes bewiesen und gezeigt, wie diese neuen Fähigkeiten genutzt werden können, um Desktop-Anwendungen zu erstellen, die den Dienst wirksam einsetzen können. Wir haben echtes Potenzial und Nutzen in diesem Dienst gesehen, wenn er effektiv in mobile Apps integriert werden kann. Um aber die bestmögliche Benutzererfahrung zu kreieren und sicherzustellen, dass sie ressourceneffizient ist, erforderte die Bereitstellung einen Mechanismus zur nativen Integration mit Push-Benachrichtigungen auf Mobilgeräten. Mit der heutigen Veröffentlichung hat das Bitcoin SV-Infrastrukturteam diese Funktionalität abgeliefert zusammen mit einem fertigen SDK, das alle Funktionalitäten für mobile Geräte mitbringt und die Fähigkeit des Bitcoin-Netzwerks, wahre Peer-To-Peer-Transaktionen durchzuführen, stärkt.“

In Reaktion auf die heutige Bekanntmachung sagte Jimmy Nguyen, Gründungspräsident der Bitcoin Association:

„Das Bitcoin SV-Infrastruktur-Team kommt weiterhin seinem Auftrag nach, die beste Blockchain-Plattform für den Aufbau groß angelegter Unternehmensanwendungen und die Unterstützung großer Mengen von Benutzertransaktionen zu bieten. Die neuen Funktionen, die in der heutigen Veröffentlichung eingeführt wurden, sind ein weiterer Dienst, den das BSV-Netzwerk anbietet, um die hochgradige Skalierung für ein großes Volumen von Transaktionen zu unterstützen. Zusätzlich wird die Verbesserung des Zugangs zu solchen Diensten durch die Verringerung des Ressourcenbedarfs und der Senkung der Teilnahmebarrieren für Verbraucher und Entwickler gleichermaßen gesenkt. Dies ist ein weiterer Schritt hin zur Simplified Payment Verification, die Satoshi Nakamoto in seinem White Paper beschrieb, und zur Realisierung von Satoshis Vision eines hochgradig skalierten Bitcoin-Netzwerks mit einem hohen Transaktionsvolumen und echtem Nutzen.“

 

Pressekontakt

Alex Speirs
Head of Communications
[email protected]

 

Über die Bitcoin Association

Bitcoin Association ist eine in der Schweiz ansässige globale Industrieorganisation, die sich dafür einsetzt, das Geschäft mit der Bitcoin SV-Blockchain voranzutreiben. Sie vereint die wichtigsten Bestandteile des Bitcoin SV-Ökosystems – Unternehmen, Start-ups, Entwickler, Händler, Börsen, Dienstleister, Blockchain-Transaktionsverarbeiter (Miner) und andere – die mit dem Unternehmen zusammenarbeiten sowie in repräsentativer Funktion agieren, um die weitere Nutzung der Bitcoin SV-Blockchain und die breit gefächerte Akzeptanz der digitalen BSV-Währung vorantreiben.

Das Ziel der Association besteht darin, ein auf die Einhaltung der Gesetzgebung basierendes Ökosystem aufzubauen, das rechtmäßiges Verhalten fördert und gleichzeitig Innovationen unter Verwendung aller Aspekte der Bitcoin-Technologie erleichtert. Bitcoin ist allerdings nicht nur eine digitale Währung und Blockchain, sondern auch ein Netzwerkprotokoll. Genau wie das Internetprotokoll stellt es den grundlegenden Regelsatz für ein gesamtes Datennetzwerk dar. Die Association unterstützt die Verwendung des ursprünglichen Bitcoin-Protokolls, um die weltweit einzige auf Bitcoin SV basierte Blockchain zu betreiben.