Bitcoin SV Node-Software v1.0.10 und mAPI v1.4.0 veröffentlicht

Alex Speirs 150 x 150
By Jamie McKane Published: November 26, 2021
Bitcoin sv node and mAPI software

Die Bitcoin Association hat heute mit der Version 1.0.10 sowie der mAPI Version v1.4.0 das neueste Update für die Bitcoin SV Node-Software veröffentlicht. Das Node-Software-Update wurde vom Bitcoin-SV-Infrastrukturteam der Bitcoin Association entwickelt und enthält eine Reihe von Änderungen in Bezug auf Funktionalität und Leistung, unter anderem:

  • Aktualisierung des P2P-Headers, um Blockgrößen von mehr als 4 GB zu ermöglichen
  • Verbesserungen am Scheduler für die Parallel Transaction Validation (PTV)
  • Änderungen bei der Zeichenfolgenverarbeitung des User-Agents
  • Neue ZMQ-Themen und konfigurierbare Timeouts

Die Änderungen der mAPI in Version 1.4.0 umfassen:

  • Neue Policy Quotes für Miner
  • Bereitstellung von DSNT-Informationen für Transaktionsersteller
  • Ermöglichung von Blockgrößen von mehr als 4 GB
  • Leistungsoptimierungen

Ein zentraler Aspekt dieser Aktualisierungen ist die Ermöglichung der Verarbeitung von Blöcken mit einer Größe von mehr als 4 GB durch die im Netzwerk aktiven Nodes. Bisher wurde dies durch ein Feld im P2P-Header eingeschränkt, das jetzt mit einer neuen Struktur aktualisiert wurde. Auch die mAPI wurde aktualisiert, um diese neue P2P-Nachrichtenstruktur und die dadurch ermöglichten größeren Blöcke verarbeiten zu können.

Die Bitcoin SV Node-Software v1.0.10 kann jetzt von BitcoinSV.io heruntergeladen werden. mAPI v1.4.0 Binaries und Quellcode können von GitHub heruntergeladen werden.

 

Update des P2P-Headers

Die Bitcoin SV Node-Software v1.0.10 enthält eine erweiterte P2P-Header-Struktur, die die Verarbeitung von Nachrichten bis zu einer Größe von mehr als 4 GB ermöglicht. Das Feld im P2P-Header, das die Länge der P2P-Nachricht festlegt, wird in uint32_t kodiert, wodurch die Größe jeder P2P-Nachricht bisher auf 4 GB begrenzt wurde.

Mit dem Update wird in diesem Feld ein neuer erweiterter Nachrichtentyp eingeführt, der den Empfänger informiert, dass auf diesen Header eine Reihe neuer erweiterter Header-Felder folgen, bevor die eigentlichen Nutzdaten beginnen.

Eines dieser neuen Felder hat die Bezeichnung „ext_length“ und ist als uint64_t kodiert, sodass Nachrichten, die größer als 4 GB sind, über das Netzwerk verarbeitet werden können.

 

Änderungen bei der Zeichenfolgenverarbeitung des User-Agents

Das Update der Bitcoin SV Node-Software beinhaltet auch eine Änderung bei der Zeichenfolgenverarbeitung des User-Agents. Diese Änderung wurde vorgenommen, um die Verschwendung von Bandbreite und die Verarbeitung ungültiger Blöcke durch die Verbindung mit BCH-Nodes zu verhindern.

Es wurden neue konfigurierbare Parameter erstellt, die es ermöglichen, Clients, die im BCH-Netzwerk laufen, zu sperren, wodurch die von diesen ungültigen Verbindungen erzeugten Fehler- und Protokolldateimeldungen reduziert werden.

 

Neue Policy Quotes für Miner und DSNT

Mit der neuesten Version der mAPI-Spezifikation wird die Unterstützung für die Einholung von Policy Quotes von Minern eingeführt. Diese sind den mAPI v1.3.0 Gebührenangaben übergeordnet, die aus Gründen der Abwärtskompatibilität beibehalten wurden.

Richtlinien werden vom mAPI-Administrator für jedes Konto konfiguriert und enthalten Optionen für jeden Node, einige Richtlinienprüfungen bei der Übermittlung von Transaktionen zu überspringen.

Zusätzlich dazu, dass mAPI das ZMQ-Abonnements für die Erkennung von Doppelausgaben an lokalen Nodes verwendet, benachrichtigt jeder entfernte Node im BSV-Netzwerk, der eine Doppelausgabe einer Transaktion feststellt, die einen DSNT-Output (einen Datensatz für die Benachrichtigung über Doppelausgaben) enthält, entsprechend die vorgegebenen DSNT-Server (z. B. mAPI) per HTTP-Callback und einen Handshake über die festgestellte Doppelausgabe.

Alle Details zur heutigen Veröffentlichung können in den Versionshinweisen auf BitcoinSV.io eingesehen werden.