Bitcoin SV Node-Software v1.0.9 veröffentlicht

Alex Speirs 150 x 150
By Alex Speirs Published: October 19, 2021

Die Bitcoin Association hat heute mit der Version 1.0.9 das neueste Update für die Bitcoin SV Node-Software veröffentlicht. Das vom Bitcoin SV Infrastructure Team der Bitcoin Association entwickelte Update enthält mehrere neue Funktionen und Möglichkeiten, darunter:

  1. Benachrichtigung über Doppelausgaben
  2. Verarbeitung im abgesicherten Modus, einschließlich Benachrichtigung über ungewöhnliche Aktivitäten im Netzwerk, z. B. konkurrierende Chains und Doppelausgaben.
  3. Möglichkeit des Einfrierens von Transaktionsausgaben.

Diese neuen Ergänzungen zur Bitcoin SV Node-Software wurden als Reaktion auf die versuchten Angriffe in Form von illegalen Blockumstrukturierungen implementiert, zu denen es im dritten Quartal 2021 im Netzwerk gekommen war. Insgesamt erleichtern die Tools die Überwachung des Bitcoin-SV-Netzwerks von Seiten der Node-Betreiber. Zusätzlich wird es neuen Tools ermöglich, besser und effizienter auf potenzielle zukünftige Angriffe auf das Netzwerk zu reagieren und sowohl betrügerische als auch illegale Aktivitäten zu verhindern.

Die Bitcoin SV Node-Software v1.0.9 ist jetzt auf BitcoinSV.io zum Download verfügbar.

 

Benachrichtigung über Doppelausgaben

Börsen / Miner werden über aktuelle Doppelausgaben im Bitcoin SV-Netzwerk informiert.

nChain arbeitet derzeit an einer Anwendung zur Erkennung von und Benachrichtigung über Doppelausgaben (Double-Spend – Detection and Notification Service, DS-DAN), die die Blockchain überwacht und sie auf Doppelausgaben prüft. „DS-DAN“ ist eine interne Anwendung, die zunächst nicht für die Öffentlichkeit freigegeben wird. Wenn eine Doppelausgabe festgestellt wird, sendet die Anwendung eine neue DSD-P2P-Benachrichtigung an einen SV-Node, der die Nachricht anschließend an andere Nodes weiterleitet. Die Nachricht enthält einen DS-Nachweis (Hash-Nachweis für die Aufnahme von Transaktionen in einen Block). Benachrichtigungen werden über Webhooks versendet.

 

Abgesicherter Modus Benachrichtigung über ungewöhnliche Aktivitäten

Börsen/Miner werden benachrichtigt, wenn es im Netzwerk zu einem verdächtigen Ereignis (wahrscheinlicher Angriff) kommt, das durch die Erkennung einer neuen und langen konkurrierenden Chain ausgelöst wird.

Die Bitcoin SV Node-Software enthält derzeit eine „Safe Mode“-Logik, die es möglich macht, konkurrierende Ketten zu erkennen und Wallet RPC-Aufrufe zu deaktivieren (wenn im abgesicherten Modus verwendet). Die „abgesicherter Modus“-Logik wurde aktualisiert, so dass die Erkennung von Chains jetzt konfigurierbar ist, wobei Benachrichtigungen über Webhooks ausgelöst werden, um Börsen/Miner/Nutzer auf ungewöhnliche Aktivitäten aufmerksam zu machen.

 

Möglichkeit des Einfrierens von Transaktionsausgaben

Der Knoten kann nun bestimmte TXOs, die von Doppelausgaben betroffen wurden, „einfrieren“.

Wenn der TXO eingefroren wird, akzeptiert der Knoten keine Transaktionen mit diesem TXO, aber er akzeptiert externe Blöcke, die wiederum Transaktionen mit diesem TXO enthalten. Diese Lösung gibt den Minern ein Tool, das es ihnen ermöglicht, TXOs, die mit illegalen Aktivitäten im Zusammenhang stehen, nicht mit einzubeziehen, z. B. nach einem von einem böswilligen Angreifer durchgeführten Angriff in Form einer Blockumstrukturierung.

Die Möglichkeit des Einfrierens von Transaktionsausgaben kann von Minern außerdem genutzt werden, um andere Rechtsmittel einzulegen.

Alle Details zur heutigen Veröffentlichung können in den Versionshinweisen auf bitcoinsv.io eingesehen werden.