Bitcoin SV Technical Standards Committee empfiehlt ersten technischen Standard

By Press Release Published: February 2, 2022
Bitcoin SV Technical Standards logo in Circuit chip background

ZUG, Schweiz – 2. Februar 2021 – Die Bitcoin Association for BSV gibt heute bekannt, dass das Bitcoin SV Technical Standards Committee (TSC), eine branchengeführte Standardisierungsorganisation für das BSV-Ökosystem, das standardisierte Merkle-Proof-Format in das Stadium “recommended” gebracht hat. Damit ist es der erste technische BSV-Standard, der diesen Meilenstein erreicht.

Merkle-Proofs sind für alle Anwendungen der Simplified Payment Verification (SPV), die im ursprünglichen Bitcoin-Whitepaper beschrieben wurden, von entscheidender Bedeutung. Sie bilden die Grundlage für die meisten Benutzerinteraktionen mit dem Bitcoin-Netzwerk. Da es eine Vielzahl von Implementierungen gibt, die Merkle-Proofs übertragen und empfangen, wurde ein standardisiertes Format vorgeschlagen, um die Interoperabilität von Merkle-Proofs zwischen Anwendungen im gesamten BSV-Ökosystem zu verbessern.

Nach dem ersten Vorschlag im Juni 2020 und einer ersten Überprüfung durch die zehn Mitglieder des Technical Standards Committee wurde das vorgeschlagene Standarddatenformat für Merkle-Inclusion-Proofs von einer speziellen Arbeitsgruppe ausgearbeitet und mehreren nachfolgenden Überprüfungsphasen unterzogen – einschließlich einer offenen öffentlichen Überprüfung -, nach der der Standard im Juni 2021 veröffentlicht wurde. Nach der Veröffentlichung des Standards hat dasTSC die Annahme des Standards durch die Unternehmen überwacht, um seinen Nutzen für das breitere BSV-Ökosystem zu ermitteln.

Da das standardisierte Merkle-Proof-Format nun in drei prominenten Anwendungen des Ökosystems – der Bitcoin-SV-Node-Software, der Merchant API (mAPI), ElectrumSV und ElectrumX – verwendet wird, hat das TSC festgestellt, dass der Standard ein ausreichendes Maß an Akzeptanz erreicht hat, um in die Phase “empfohlen” zu gelangen. Das standardisierte Format für Merkle-Proofs wird nun für alle Unternehmen im BSV-Ökosystem empfohlen, die Merkle-Proofs in ihrer Anwendung oder ihrem Dienst verwenden. Das TSC wird den Standard weiterhin auf seine Akzeptanz hin überwachen und mögliche Verbesserungen oder Änderungen vornehmen, um sicherzustellen, dass er für Unternehmen, die ihn anwenden, nützlich und relevant bleibt.

Das TSC wurde gegründet, um die Entwicklung der Bitcoin-Technologie zu professionalisieren, um die Nutzung durch Großunternehmen zu unterstützen und die weltweite Einführung zu beschleunigen.  Es arbeitet daran, technische Spitzenleistungen zu fördern und die Interoperabilität innerhalb des BSV-Ökosystems durch Standardisierung zu verbessern. Das Komitee zielt darauf ab, die Beteiligung und Vertretung der Industrie bei der Entwicklung globaler Standards zu erleichtern, die technische Spitzenleistungen fördern und die Interoperabilität im gesamten BSV-Ökosystem verbessern. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie gerne die Seite des Technical Standards Committees.

Der Gründungspräsident der Bitcoin Association for BSV, Jimmy Nguyen, kommentierte die heutige Ankündigung wie folgt:

Die Arbeit des Bitcoin SV Technical Standards Committee ist von entscheidender Bedeutung, um die Entwicklung der Bitcoin-Technologie für Unternehmen zu professionalisieren und sicherzustellen, dass sie kompatibel, interoperabel und nützlich ist. Nach fast zwei Jahren Arbeit ist das standardisierte Merkle-Proof-Format der erste Standard, der die Phase “empfohlen” erreicht hat und im gesamten BSV-Ökosystem angenommen wird. Das ist ein Beweis für die harte Arbeit, die geleistet wurde, für die Prozesse, die entwickelt wurden – und ganz allgemein für die Bedeutung des TSCs. Ich möchte dem TSC, den Mitgliedern der Arbeitsgruppe für das standardisierte Merkle-Proof-Format und allen Personen, die zum Erfolg des ersten technischen BSV-Standards beigetragen haben, meinen persönlichen Dank aussprechen.

Steve Shadders, der Vorsitzende des Bitcoin SV Technical Standards Committee, äußerte sich ebenfalls:

Der erste technische BSV-Standard, der die empfohlene Stufe erreicht hat – die letzte Stufe für technische Standards – stellt eine bedeutende Leistung für das Bitcoin SV Technical Standards Committee dar. Der Prozess, um diese Stufe zu erreichen, war langwierig, aber der Standard, der alle Kriterien erfüllt, um die empfohlene Stufe zu erreichen, ist bedeutend und dient als Bestätigung, nicht nur für das standardisierte Merkle-Proof-Format, sondern auch für das TSC und den Wert, den es für das breitere BSV-Ökosystem bringt. Da es sich um den ersten technischen Standard handelt, der diese Stufe erreicht hat, haben das TSC und seine Arbeitsgruppen während des gesamten Prozesses mehrere Lektionen gelernt, die der Entwicklung aller zukünftigen technischen Standards – und im weiteren Sinne dem BSV-Ökosystem – zugute kommen werden.

 

Medienkontakt

Alex Speirs
Leiter der Abteilung Kommunikation
[email protected]

 

Über die Bitcoin Association for BSV

Die Bitcoin Association for BSV ist die in der Schweiz ansässige globale Organisation, die sich für die Förderung der Bitcoin SV (BSV) Blockchain einsetzt. Sie bringt wesentliche Komponenten des BSV-Ökosystems zusammen – Unternehmen, Start-up-Unternehmen, Entwickler, Händler, Börsen, Dienstleister, Blockchain-Transaktionsprozessoren (Miner) und weiter. Sie arbeitet sowohl mit ihnen zusammen als auch in repräsentativer Funktion, um die weitere Nutzung der Bitcoin-SV-Blockchain und die Akzeptanz der digitalen Währung BSV voranzutreiben.

Der Verband setzt sich für den Aufbau eines regulierungsfreundlichen Ökosystems ein, das gesetzeskonformes Verhalten fördert und gleichzeitig Innovationen unter Nutzung aller Aspekte der Bitcoin-Technologie ermöglicht. Bitcoin ist nicht nur eine digitale Währung und eine Blockchain, sondern auch ein Netzwerkprotokoll; genau wie das Internetprotokoll ist es das grundlegende Regelwerk für ein ganzes Datennetzwerk.  Die Assciation unterstützt die Verwendung des ursprünglichen Bitcoin-Protokolls, um den Blockchain-Standard für die gesamte Welt zu setzen.