HandCash startet Kooperationen mit Circle und Fabriik, um In-App-Aufladungen in Fiat anzubieten

By Press Release Published: February 24, 2022
HandCash partners with Circle and Fabriik

HandCash, die führende Wallet, deren Ziel es ist, den Handel mit BSV so einfach wie möglich zu gestalten, ist eine Kooperation mit dem US-amerikanischen Zahlungsriesen Circle und dem aufstrebenden kanadischen Fintech-Unternehmen Fabriik eingegangen.

HandCash wandte sich an beide Unternehmen mit dem UX-First-Design, das ihnen für das Fiat-Ramping-System vorschwebte; beide wollten mitwirken, und überraschenderweise stellte sich heraus, dass viele der Mitarbeiter beider Unternehmen bereits Nutzer von HandCash waren.

Das Ziel von HandCash war es, ein sofortiges In-App-Erlebnis zu bieten, aber mit der Liquidität, Zuverlässigkeit und Unterstützung der größten Anbieter. Durch die Integration von Fabriiks Weave API in das Kunden-Onboarding-Erlebnis bieten sie BSV-Liquidität in der App und die Möglichkeit, unkompliziert mit Kryptowährungen zu handeln.

Fiat-Geld in digitales Geld zu wechseln, war lange Zeit ein großer Schwachpunkt für Kunden, doch da das Problem nun gelöst ist, ist HandCash davon überzeugt, dass dies ein Sprungbrett für ein starkes Nutzerwachstum sein wird.

HandCash beabsichtigt, das 4.0 Update zusammen mit dem Fiat-Onramping-System am 25. Februar einzuführen – zunächst in den Vereinigten Staaten und wenig später dann auch in Europa und Mexiko.

Alex Agut, HandCash CEO: „Ich möchte allen Beteiligten – zu viele, um sie hier zu nennen – persönlich für ihre Professionalität danken. Es war keine leichte Aufgabe – und ich muss zugeben, dass wir sehr anspruchsvoll waren – aber nach ein paar Jahren harter Arbeit haben wir das Fiat-Onramping letztendlich nicht nur so gebaut, wie wir es vorhatten, sondern sogar noch besser.“