Die Shortlist der sechs Halbfinalisten des 4. Bitcoin SV Hackathons, mit einem Preispool von 100.000 USD, wurde bekannt geben

By Press Release Published: August 17, 2021
4th Bitcoin SV Hackathon banner

ZUG, Schweiz – 17. August 2021 – Die in der Schweiz ansässige globale Industrieorganisation Bitcoin Association, deren Ziel darin besteht, das Geschäft mit der BSV-Blockchain und der digitalen Währung voranzubringen, hat heute die Shortlist der sechs Halbfinalisten des 4. Bitcoin SV Hackathons bekannt gegeben. Das Motto für diese Wettbewerbsrunde ist „Peer-to-Peer Anwendungen“ und auf die Gewinner wartet ein Preispool im Wert von 100.000 USD (auszahlbar in BSV).

Als eines der ersten Events im Entwickler-Bildungsprogramm der Bitcoin Association, sind Bitcoin SV-Hackathons globale Kodierungswettbewerbe, die entworfen wurden, um Entwickler herauszufordern, sowohl mehr über die technische Leistung des originalen Bitcoin-Protokolls herauszufinden, als auch spontan zu innovieren. Teilnehmer – entweder als einzelne Teilnehmer oder als Team – müssen innerhalb eines bestimmten Zeitraums und im Rahmen eines zu Beginn des Wettbewerbs angekündigten übergreifenden Themas eine Anwendung auf der BSV-Blockchain entwickeln.

Das Motto dieser Wettbewerbsrunde lautet „Peer-to-Peer“-Anwendungen – nicht nur für den Zahlungsverkehr, sondern jegliche Art von Anwendungen, die direkte Interaktionen zwischen Teilnehmern des Bitcoin-Netzwerks umfassen. Man hat sich für dieses Motto entschieden, um sich wieder verstärkt auf die Entwicklung des „Peer-to-Peer“-Aspekts des ursprünglichen Designs von Bitcoin zu konzentrieren. Zwar stellt „Peer-to-Peer“ einen wichtigen Bestandteil des Titels von Satoshi Nakamotos Whitepaper dar, jedoch wurden die P2P-Elemente von Satoshis Design deaktiviert und diesen im Bitcoin Core (BTC)-Netzwerk eine geringere Bedeutung beigemessen. Daher erhielten die Teilnehmer die Aufgabe, die kürzlich freigegebenen SPV-Kanäle als Teil Ihrer Anwendung einzusetzen, um P2P-Kommunikation innerhalb des Netzwerks zu ermöglichen, sowie direkt mit dem Bitcoin-Netzwerk per Merchant API (mAPI) zu interagieren. Sowohl SPV-Kanäle als auch mAPI sind Tools, die einzig im BSV-Netzwerk angeboten werden.

Die sechs Halbfinalisten sind:

– Alien Wallet – ein SPV-Wallet mit eigener Pay-to-Order-Hashfunktion
[Tim Middleton – Australien]

– Bitcoin Phone – eine App zur Übertragung von Sprachdaten über das Bitcoin-Netzwerk, die die Nicht-Endgültigkeit der nSequence wirksam einsetzt, um Datenstreaming nahezu in Echtzeit zu ermöglichen
[Joe Thomas – Kanada]

– BitCommit – eine Anwendung zur zuverlässigen Erfassung (Trustless) von Fitnesswettstreiten unter Verwendung von Mikrozahlungen und Smart Contracts
[Gary Miller und Vince Miller – USA]

– CATN8 – eine Online-Video-Plattform, die Mikrozahlungen unterstützt, mit vollständiger Implementierung der Peer-to-Peer-SPV-Wallets.
[Marcel Gruber – Kanada; Dave Foderick – USA; Thor]

– TimeKet – ein SPV-Wallet in Kombination mit einem Buchungs- und Zahlungsvalidierungssystem [Joonyeong Park – Kanada; Youngjin Jang – Japan; Seyoung Jang]

– TKS Pnt – ein System zur Tokenisierung von Punkten zur Verwendung durch Händler und ihre Kunden
[Meta Taro – Japan]

Aus dieser Shortlist der Halbfinalisten werden drei Finalisten für den 4. Bitcoin SV Hackathon ausgewählt und am 24. August bekannt gegeben.

Die drei Finalisten werden eingeladen, ihre Projekte auf der bevorstehenden CoinGeek New York-Konferenz vorzustellen, und zwar vom 5. bis 7. Oktober. Die Präsentationen für die Finalrunde des Hackathons finden am 1. Tag (5. Oktober) der Konferenz statt und die Gewinner werden am 3. Tag (7. Oktober) bekannt gegeben. Die Finalisten kämpfen um einen Anteil des 100.000 USD Preispools (ausgezahlt in BSV) – 50.000 USD für den 1. Platz, 30.000 USD für den 2. Platz und 20.000 USD für den 3. Platz.

Die endgültigen Platzierungen werden durch eine Kombination aus einer Jury für die Finalrunde und einer Publikumsabstimmung ermittelt. Sie können sich die Präsentationen der Finalrunde ansehen und sich in die Entscheidung mit einbringen, wer mit dem ersten Preis und 50.000 USD in BSV nach Hause gehen soll, indem Sie sich registrieren und für die Teilnahme an der CoinGeek New York-Konferenz anmelden. Sie können entweder persönlich oder online an der Konferenz teilnehmen. Besuchen Sie zur Anmeldung: coingeekconference.com.

In Reaktion auf die heutige Bekanntmachung sagte Jimmy Nguyen, Gründungspräsident der Bitcoin Association:

„Diese Runde des Bitcoin SV Hackathons hat wieder zahlreiche überzeugende Beiträge hervorgebracht, jeder mit einer einzigartigen Sichtweise, wie die Peer-to-Peer-Aspekte des ursprünglichen Designs von Bitcoin und der neuen Implementierung von P2P-Funktionen in SPV-Kanälen des BSV-Netzwerks am besten genutzt werden können. Angesicht des herausfordernden Mottos und der komplexen Anforderungen, die Entwickler an den oft vergessenen P2P-Aspekt des von Satoshi vorgesehenen Bitcoin-Systems erinnern sollen, war es durchaus beeindruckend, die unterschiedlichen Herangehensweisen unserer Teilnehmer zu sehen. Ich gratuliere allen Halbfinalisten und bin gespannt, wer es unter die drei Finalisten schaffen wird.“

Steve Shadders, der Technische Direktor von nChain, kommentierte weiter:

„Das Arbeiten mit vollkommen neuen Technologien – wie wir es den Teilnehmern des 4. Bitcoin SV Hackathons mit den SPV-Kanälen aufgetragen haben, ist nie einfach. Aber herausfordernde Situationen bringen oft innovative Lösungen hervor, was sich angesichts der Beiträge für den diesjährigen Hackathon sicherlich bewiesen haben sollte. Nachdem ich intensiv an der Einführung der Bitcoin SV-Implementierung von SPV-Kanälen gearbeitet habe, war es faszinierend zu sehen, wie die Entwickler an die Sache herangegangen sind – und für einen ersten Vorstoß in diese neue Technologie, war ich von den Ergebnissen beeindruckt, die wir bisher gesehen haben.“

Um die Präsentationen der Hackathon-Finalisten zu sehen und mehr über spannende Entwicklungen in der BSV-Blockchain zu erfahren, registrieren Sie sich, um zwischen dem 5.-7. Oktober entweder persönlich oder virtuell an der CoinGeek New York-Konferenz teilzunehmen.

 

Pressekontakt

Alex Speirs
Head of Communications
[email protected]

 

Über die Bitcoin Association

Bitcoin Association ist eine in der Schweiz ansässige globale Industrieorganisation, die daran arbeitet, das Geschäft mit der Bitcoin SV-Blockchain voranzutreiben. Sie vereint die wichtigsten Bestandteile des Bitcoin SV-Ökosystems – Unternehmen, Start-up-Unternehmen, Entwickler, Händler, Börsen, Dienstleister, Blockchain-Transaktionsverarbeiter (Miner) und andere – die mit dem Unternehmen zusammenarbeiten sowie in repräsentativer Funktion agieren, um die weitere Nutzung der Bitcoin SV-Blockchain und die breit gefächerte Akzeptanz der digitalen BSV-Währung vorantreiben.

Das Ziel der Association besteht darin, ein auf die Einhaltung der Gesetzgebung basierendes Ökosystem aufzubauen, das rechtmäßiges Verhalten fördert und gleichzeitig Innovationen unter Verwendung aller Aspekte der Bitcoin-Technologie erleichtert. Bitcoin ist allerdings nicht nur eine digitale Währung und Blockchain, sondern auch ein Netzwerkprotokoll. Genau wie das Internetprotokoll stellt es den grundlegenden Regelsatz für ein gesamtes Datennetzwerk dar. Die Association unterstützt die Verwendung des ursprünglichen Bitcoin-Protokolls, um die weltweit einzige auf Bitcoin SV basierte Blockchain zu betreiben.