Aktualisiert: Statement vom Block-Reorganisationsangriff auf das Bitcoin SV-Netzwerk im August 2021

Alex Speirs 150 x 150
By Alex Speirs Published: August 4, 2021
bitcoin sv blue background

Das Bitcoin SV-Netzwerk kämpft aktuell mit einer Serie von Block-Reorganisationsangriffen von einem böswilligen Akteur, der versucht, illegal BSV-Coins doppelt auszugeben. Die Bitcoin Association vermutet, dass dies der gleiche Angreifer ist, der auch zuvor am 24. Juni sowie am 01., 06. und 09. Juli 2021 einen Block-Reorganisationsangriff gegen das BSV-Netzwerk initiiert hat.

Um Betrug zu unterbinden und jeglichen Nutzen für den Angreifer aus seiner illegalen Aktivität –inklusive der Block-Reorganisation und versuchter doppelter Ausgaben – zu eliminieren, empfehlen die Bitcoin Association und das Bitcoin SV-Infrastrukturteam ehrlichen Node-Operatoren, die vom Angreifer initiierten illegalen Chains als ungültig zu markieren.

Parallel dazu, sammelt die Bitcoin Association weiterhin Beweise für die illegale Aktivität und ihre Repräsentanten arbeiten aktiv mit Strafverfolgungsbehörden in den betroffenen Gerichtsbarkeiten zusammen.

Diese Seite wird weiterhin mit relevanten und wichtigen Informationen bezüglich des Angriffs aktualisiert

 

Aktualisierung 05.08. – 09:30 Uhr (GMT +1)

Der dritte versuchte Angriff auf das Netzwerk wurde erfolgreich abgewehrt. Der Angreifer hat erneut eine betrügerische Kette kreiert, die wie folgt identifiziert werden kann:

Angriff 3

Chain: 0000000000000000085e09942ff3af4282d90ec5d2f566294b2a0e0f6c246501
Größe: 698815
Zeitstempel: 1628049139

Zur Zeit der Veröffentlichung dieses Beitrags hat es keine weiteren Angriffe auf das Netzwerk gegeben.

 

Aktualisierung 04.08. – 11:30 Uhr (GMT +1)

In den letzten 12 Stunden, wurden zwei vom Angreifer kreierte illegale Chains erfolgreich abgewehrt.

Angriff 1

Chain: 000000000000000003b67aec95e9b5da897eb5ebf3227d5a6a67835104367840
Größe: 698642
Zeitstempel: 1627922346

Angriff 2

Chain: 0000000000000000093f564e9849e80b7d043ebf72a75b57b849fad3d23d27d7
Größe: 698737
Zeitstempel: 1628002897

In dem Bemühen, seine illegalen Aktivitäten fortzuführen, versucht der Angreifer momentan, eine dritte betrügerische Chain zu starten. Um sicherzustellen, dass Ihr Node der ehrlichen Chain folgt, empfehlen wir erneut, die betrügerischen Chains als ungültig zu markieren.

Angriff 3

Chains: 0000000000000000085e09942ff3af4282d90ec5d2f566294b2a0e0f6c246501
Größe: 698815
Zeitstempel: 1628049139

Um die betrügerischen Chains ungültig zu machen, sollten Node-Operatoren die folgenden Befehle durch ihren Bitcoin SV-Knoten laufen lassen:

bitcoin-cli invalidateblock 000000000000000003B67AEC95E9B5DA897EB5EBF3227D5A6A67835104367840

und

bitcoin-cli invalidateblock 0000000000000000093f564e9849e80b7d043ebf72a75b57b849fad3d23d27d7

und

bitcoin-cli invalidateblock 0000000000000000085e09942ff3af4282d90ec5d2f566294b2a0e0f6c246501

Dies wird Ihren Node sofort auf eine Chain, die von ehrlichen Minern unterstützt wird, zurückbringen und hat ebenfalls den Effekt, die betrügerische Chain des Angreifers auszuschließen.

Diese Situation hält noch an und wir halten es für wahrscheinlich, dass der Angreifer auch weiterhin versuchen wird, betrügerische, abgezweigte Chains zu kreieren. Daher könnte es nötig sein, dieses Verfahren zu wiederholen, um weiterhin illegale Chains ungültig zu machen.

Die Bitcoin Association und das Bitcoin SV-Infrastrukturteam überwachen weiterhin die Situation rund um die Uhr; es bleibt jedoch von entscheidender Bedeutung, dass Infrastrukturanbieter und Ökosystempartner weiterhin illegale, abgezweigte Chains ungültig machen, um das Netzwerk und seine Benutzer zu schützen.

Wir sind der Meinung, dass Börsen diese Maßnahmen als bewährtes Verfahren implementieren sollten, wenn betrügerische Chains mit versuchten Double-Spend-Transaktionen entdeckt werden; diese Aktionen sind auf jeder Blockchain und mit jeder digitalen Währung illegal, nicht nur auf BSV.

Bitte folgen Sie uns weiterhin auf dieser Seite, sowie unserer Bitcoin Association Social Media-Präsenz, um über die aktuellen Nachrichten in dieser anhaltenden Situation informiert zu bleiben.

 

Bei jeglichen Fragen oder Anmerkungen, kontaktieren Sie bitte [email protected]